Der biogarten von chantal pochon

Das neue Gartenjahr hat begonnen und die Samen dürfen wieder spriessen. Ab diesem Jahr versuche ich eine für mich neue Anbauweise in meinem Gemüsegarten. Mein Vorbild und die Inspiration hierzu heisst Gertrud Franck - sie hat bereits in den Nachkriegsjahren, also ab 1950 biologisch angebaut und ein System der Reihenmischkultur entwickelt, welches Anbau und Ernte über das ganze Jahr hindurch ermöglicht.

 


Meine vielfältigen Tomatensorten werden auch fortan ihren gebührenden Platz finden, doch auf den Vertrieb von Setzlingen wie in vielen Jahren zuvor verzichte ich.

Überzählige Setzlinge können jedoch weiterhin bei mir zu einem Preis von 5.- bezogen werden. Meine Sorten findet ihr hier

Weiterhin werde ich auch den Anbau meiner Heilpflanzen fördern. Jetzt, wo die Trockenmauern fertig gebaut sind, bietet sich am Südhang eine wundervolle Lage für Teekräuter und Blumen.

Viel Vorfreude auf die nächste Ernte!

Eure Chantal Pochon


Die Seele baumeln lassen


Unser Biogarten bringt uns nebst einer abwechslungsreichen und gesunden Ernte noch weitere Geschenke der Natur: 

Farben, Düfte und saubere Luft lassen unseren Geist zur Ruhe zu kommen. Sich hinsetzen, mit den Händen sanft über eine Melisse oder den intensiven Lavendel zu streichen, das ist Erholung pur!

 

Wir haben uns gemeinsam mit unseren Nachbarn einen weiteren Traum erfüllt: auf dem Grundstück errichteten wir eine Pétanquebahn. So verbringen wir viele Spielstunden in fröhlicher Athmosphäre!

 

Chantal Pochon



Wurzel, Blatt und Blüte


Meine Teekräuter

Bereits im Frühling spriessen die Kräuterstauden kräftig und eine reichhaltige Blüten- und Blätterernte steht bevor. Die Heilkräfte unserer einheimischen Pflanzen faszinieren mich und dankbar mache ich mir dies auch zu Nutzen. So lässt sich für manch kleines Leiden das passende Kraut finden.

Jedes Jahr entstehen Teemischungen und durch Bücher und Gespräche mit „Echten Kräuterfrauen“ lerne ich gerne stets dazu.

Ein Wissen über die Natur und ihre Kräfte, welches mich noch lange in Bann halten wird!

Bleibt gesund! 
Eure Chantal Pochon



Tomaten, mEine grosse Liebe

Ich bewundere meine Tomaten: so viel an Geschmack, Farbe und Form. Ob munzigklein und beinahe schwarz oder doch lieber fast ein Kilo schwer und leuchtend rot: in meinem Sortiment hat‘s fast alles dabei, was mein Tomatenherz begehrt. Die Erntezeit ist immer mit viel Freude verbunden.

Liebe Natur: herzlichen Dank für alles!

 

Deine Chantal Pochon



Tomatentipp: ausgeizen, so geht's

Bei mittelgrossen und grossen Tomaten lohnt es sich, etwas Aufwand für die Pflege der Pflanze auf sich zu nehmen.

Um die Kraft in den Haupttrieb und somit in die Früchte zu leiten, sollten die Seitentriebe im unteren Drittel ausgebrochen werden.

Und so geht das: Zwischen dem Haupttrieb und dem Blattansatz wachsen Seitentriebe. Diese verkrauten die Pflanze und brauchen unnötig Kraft, da sie selten Früchte bilden, welche ausreifen können. Also: Am besten am Morgen (wenn die Triebe knackig sind) von Hand abknicken. Schaut meine Fotos dazu!

Viel Freude wünscht Chantal Pochon



nachhaltigkeit wird grOss Geschrieben

Meine Samen beziehe ich teilweise von Zollinger Samen, einem Familienbetrieb mit Standort in der Westschweiz und teilweise vermehre ich durch eigene Zucht.

Die Familie Zollinger legt nun bereits in zweiter Generation wert auf unabhängiges Saatgut, welches in Bioqualität für Diversität und standortgerechte Pflanzen steht. Alle Sorten sind "sortenecht", was bedeutet, dass keine Hybridmischungen gezüchtet werden. Aus diesem Grund lassen sich die Samen dieser Pflanzen in derselben Qualität Jahr für Jahr weiterzüchten.

 



Tomaten: rezepte und inspirationen

da haben wir den salat

Meine Tomaten machen mir grosse Freude! So bunt und geschmacklich vielfältig: das kann nur aus dem eigenen Garten stammen.

Auf diesem Teller sind folgende Sorten:

Blue Beauty, Belmonte, Green Zebra, Sternli Tomate, Vesuvio und Goldperle.

Diesen Sommersalat habe ich mit einer feinen Basilikumpesto, Salz und Pfeffer, ein wenig Crema di Balsamico und frischen Basilikumblättchen gewürzt.

 

Ich wünsche allen einen guten Appetit!

Eure Chantal Pochon



tomatenfächer

Ein perfektes Rezept welches immer gelingt:

Ihr braucht dazu:

eine kleine Zucchetti, eine grosse Tomate aus dem Garten, eine Mozzarellakugel, Salz, Pfeffer, Olivenöl, Oliven und Gartenkräuter.

Schneidet alles in Scheiben und schichtet diese abwechslungsweise in eine ofenfeste Form.

Je nach Hunger und Anzahl Gäste die Menge entsprechend vervielfachen:-)

Backen: 180°C ca 22 Minuten.

 

en Guete wünscht

Chantal Pochon